Füllstauden

Diese Gruppe niedrigerer Gewächse füllt die Lücken zwischen Leit- und Begleitstauden. Ein offener Boden im Staudenbeet zieht Unkraut an. Ziel ist es also immer, den Boden zu bedecken. Die Füllstauden kaschieren auch kahle Stängel im unteren Bereich der höheren Nachbarn, verdecken welkes Laub von Frühlingsblühern und füllen Lücken, die entstehen, wenn Stauden wie Tränendes Herz oder Türkischer Mohn ihre Blätter eingezogen haben. Niedrige Storchschnäbel, Frauenmantel, Purpurglöckchen und Elfenblumen sind typische Vertreter.