Staudenbeete planen

Ein Staudenbeet benötigt eine gewisse Struktur um seine Wirkung zu entfalten und um den Überblick zu behalten. Von Gartengestaltern werden Stauden aufgrund ihres Wuchses, ihrer Größe und des Erscheinungsbildes in Leitstauden, Begleitstauden und Füllstauden eingeteilt. Dazu kommen noch Zwiebelblumen und Sommerblumen als Ergänzung. Stauden werden am besten in Gruppen gesetzt. So entsteht nach und nach ein abwechslungsreiches Mosaik aus unterschiedlichen Pflanzen. Je mehr Arten und Sorten in einem Beet miteinander kombiniert sind, umso vielfältiger ist der Gesamteindruck im Jahresverlauf. Um einen ruhigeren Gesamteindruck zu erzielen, werden die einzelnen Arten und Sorten aber nicht einzeln, sondern in Gruppen zusammengepflanzt.