Aktivitäten

Weinheimer Gartengespräch am 15.04.2018

Ein Seminartag von 10:00 bis 17:00 Uhr unter der Schirmherrschaft von Prof. Dipl.-Ing. Cassian Schmidt, Leiter Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof e. V., Weinheim.

Der Seminartag vermittelt aktuelles Wissen zur Pflanzenauswahl und -verwendung im eigenen Garten. Die Referenten geben wertvolle Anregungen zur Pflege von Stauden und Gehölzen und sprechen auch Aspekte des Klimawandels an. 

Auf dem Programm steht zunächst ein Besuch im Hermannshof, wo beim "Pflänzeltag" attraktive Stauden- und Gehölzraritäten aus eigener Anzucht zum Kauf angeboten werden.

Anschließend Vorträge im Alten Rathaus in Weinheim:

Klaus Körber: „Was passiert mit unseren Gehölzen durch den Klimawandel?“
Welche Bäume werden künftig eine immer größere Rolle spielen? Ein Erfahrungsbericht der Anpflanzung im „Stutel“, wo seit dem Winter 2010/11 über 600 Bäume in 150 verschiedenen Arten und Sorten beobachtet werden.

Klaus Körber: "Clematis & Rosen zärtlich vereint"
Kletterpflanzen werden in Privatgärten immer beliebter. Bei Clematis gibt es viele robuste Sorten mit dem Erbgut der Italienischen Waldrebe, Clematis viticella. Sie überzeugen nicht nur durch ihre überreiche Fülle an kleineren Blüten, sondern sind pflegeleicht und können gerade in kleineren Gärten neue Akzente setzen.

Klaus Körber, Dipl.-Ing. agr. (Univ.), leitet seit 1989 das Sachgebiet Obstbau und Baumschulen an der Bayerischen Landesanstalt für Wein-und Gartenbau in Veitshöchheim bei Würzburg. Dort ist er u.a. zuständig für den 10 Hektar großen Versuchsbetrieb „Stutel“, wo auch für die ADR-Sichtung über 400 moderne Rosensorten getestet werden. Von 2000 bis 2004 war er Präsident der Internationalen Clematis-Gesellschaft.

Sonja Maria Kaas: „Der Terrassengarten - Work in Progress“
Konzentriert auf den Ort, seine Geschichte und ihrer Vision der Idylle folgend schuf die Künstlerin und Garten-/Freiraumplanerin Sonja Maria Kaas den Terrassengarten am Stift Neuburg bei Heidelberg. In ihrem Vortrag stellt sie ausgehend von ihrer Grundidee den Garten und das Konzept vor. Durch die Auswahl der Stauden entstehen durch das Jahr spannende Räume, dabei verändern Blühabfolgen und spektakuläre Farbverläufe im Wechsel der Jahreszeiten den Garten immer wieder aufs Neue.

Sonja Maria Kaas, Künstlerin und Garten-/Freiraumplanerin, seit 2012 selbstständig mit Büro in Heidelberg, beschäftigt sich mit der Konzeption und Anlage individueller Gärten und Außenanlagen. Zwei Leitlinien begleiten ihre Arbeit: Lebendige Gärten – zeitlose Gärten.

Den Abschluss des Tages bildet die Führung mit Prof. Cassian Schmidt im Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Christine Bahlo, GdS-Projekt „Landgarten Frank“
E-Mail: cbahlo@outlook.com | Tel. 0 62 53 – 23 91 11

 

Mitmachaktion am 14.04.2018 im Landgarten Frank

von 10:00 bis 17:00 Uhr - Treffpunkt um 10:00 Uhr am Hotel Halber Mond, Ludwigstraße 5, 64646 Heppenheim.

Mitzubringen sind wetterfeste Kleidung und Gartenhandschuhe. Für einen Mittagsimbiss wird gesorgt

Das Herzstück im „Landgarten Frank“ bildet neben zahlreichen Stauden und Gehölzen eine Pfingstrosen-Sammlung mit eigenen Züchtungen der Gestalterin und passionierten Gärtnerin Reinhilde Frank. Nach ihrem Tod entstand daraus ein Projekt der Gesellschaft der Staudenfreunde e.V. Seit 2015 ist der Landgarten mit mehreren Päonienarten und 150 Sorten unterstützender Partner im Netzwerk Pflanzen-sammlungen. Dieses Netzwerk wurde von der DGG 1822 e.V. aufgebaut und ist ein wichtiger Bestandteil der Deutschen Genbank Zierpflanzen. Damit zählt der „Landgarten Frank“ offiziell zu Deutschlands Gartenkulturerbe. Mit der Unterstützung von freiwilligen Helfern soll der Garten erhalten werden.

Bitte formlos anmelden bis zum 31. März 2018.

Kontakt und weitere Informationen:
Christine Bahlo
Telefon: 06253 - 239111
E-Mail: cbahlo@gmail.com


Peaonia lact. 'Red Charm'
©2011 Dr.Beate Sorg