Bildergalerien

Päonienportraits

Strauchpäonien

Diese imposanten und dennoch so grazilen Schönheiten muss man einfach lieben!
In China schon lange als Königin der Blumen verehrt, fand diese Pflanzengattung
erst in den letzten Jahrzehnten den Weg in unsere Gärten. Oft beginnt die Leiden-
schaft mit einer namenlosen Päonie aus dem Gartencenter oder Baumarkt und führt
zur Sehnsucht nach immer schöneren und kostspieligeren Sorten - und manchmal
zur Zucht eigener Päonien.

Die folgenden Fotos sind im botanischen Garten der Universität Tübingen aufgenom-
men, an einem völlig verregneten Sonntag Ende Mai 2013. Weitere Fotos stammen
aus meinem Garten.

Foto © 2013 Mona Rieger
Foto © 2013 Mona Rieger
'Gauguin' mit schönem Farbenspiel Foto © 2013 Mona Rieger
'Gauguin' mit schönem Farbenspiel Foto © 2013 Mona Rieger
'Golden Vanity', wie viele Lutea-Hybriden noch in Knospe Foto © 2013 Mona Rieger
'Golden Vanity', wie viele Lutea-Hybriden noch in Knospe Foto © 2013 Mona Rieger
'Hana Kisoi', der japanische "Wetteifer der Blumen" Foto © 2013 Mona Rieger
'Hana Kisoi', der japanische "Wetteifer der Blumen" Foto © 2013 Mona Rieger
'Houki' ist ebenfalls japanisch und bedeutet "junge Frau" Foto © 2013 Mona Rieger
'Houki' ist ebenfalls japanisch und bedeutet "junge Frau" Foto © 2013 Mona Rieger
'Higurashi' mit üppiger Blüte in karmin Foto © 2013 Mona Rieger
'Higurashi' mit üppiger Blüte in karmin Foto © 2013 Mona Rieger
'Shima Daijin' ist eine schöne chinesische Züchtung Foto © 2013 Mona Rieger
'Shima Daijin' ist eine schöne chinesische Züchtung Foto © 2013 Mona Rieger
'Monsieur Antoine Riviere', gezüchtet 1985 in Frankreich Foto © 2013 Mona Rieger
'Monsieur Antoine Riviere', gezüchtet 1985 in Frankreich Foto © 2013 Mona Rieger
Die Käfer baden im Blütenstaub meiner Paeonia rockii ssp. linyanshanii Foto © 2013 Mona Rieger
Die Käfer baden im Blütenstaub meiner Paeonia rockii ssp. linyanshanii Foto © 2013 Mona Rieger
Ein Traum in dunklem Rot: 'Kronos' von Nassos Daphnis. Foto © 2013 Mona Rieger
Ein Traum in dunklem Rot: 'Kronos' von Nassos Daphnis. Foto © 2013 Mona Rieger

Paeonia lactiflora

Mit den nachstehenden Fotos aus seinem Garten möchte unserer ehemaliger Fachgruppenleiter, Thomas Seiler, die Vielfalt der Kulturformen von Paeonia lactiflora auf dem Höhepunkt ihrer Blütezeit zeigen.

Paeonia lactiflora 'Bowl of Beauty'

               

Paeonia lactiflora 'Bowl of Beauty' ist bekannt und beliebt, stammt aus dem Jahr 1949 und wurde von Hoogendoorn gezüchtet. Sie hat eine japanische Blütenform, d. h. die Staubblätter sind zu blütenblattähnlichen Petaloiden verbreitert. Die Blüten dieser Sorte können diesbezüglich ziemlich variieren.  

 

 

 

Paeonia lactiflora 'Bowl of Beauty'                      
Foto © 2010 Thomas Seiler 
                                                                                       

Reinweiß ist Paeonia lactiflora 'White Wings', ebenfalls von Hoogendoorn 1949.

 

 

Paeonia lactiflora 'White Wings'
Foto © 2010 Thomas Seiler

 

Von dem amerikanischen Züchter Edward Auten stammt diese einfache, samtrote Sorte auf roten Stielen aus dem Jahr 1945.

 

 

 

Paeonia lactiflora 'Red Velvet'
Foto © 2010 Thomas Seiler

Paeonia lactiflora 'Bowl of Beauty'

               

Paeonia lactiflora 'Bowl of Beauty' ist bekannt und beliebt, stammt aus dem Jahr 1949 und wurde von Hoogendoorn gezüchtet. Sie hat eine japanische Blütenform, d. h. die Staubblätter sind zu blütenblattähnlichen Petaloiden verbreitert. Die Blüten dieser Sorte können diesbezüglich ziemlich variieren.  

 

 

 

Paeonia lactiflora 'Bowl of Beauty'                      
Foto © 2010 Thomas Seiler 
                                                                                       

               

Mein besonderer Liebling ist diese spätblühende Sorte aus der 1851 gegründeten englischen Päonien-Gärtnerei Kelway & Son. Sie kam 1901 erstmals in den Handel, als das Britische Empire noch auf dem Höhepunkt seiner Macht und seines Glanzes war.   

 

 

 

Paeonia lactiflora 'Emperor of India'
Foto © 2010 Thomas Seiler
   
                                                                         

               

An die alte deutsche Gärtnerei Goos & Koenemann erinnert 'Holbein' aus dem Jahr 1910, die einst eine ganze Serie von einfachen Lactifloras mit den Namen berühmter Maler herausbrachte.  

 

 

 

Paeonia lactiflora 'Holbein'
Foto © 2008 Thomas Seiler
 
                                                                       

 

 

Die Päonienterrassen Würzburg

Ein Blick auf die Päonienterrassen

Ein Blick auf die Päonienterrassen
Foto © 2013 Mona Rieger

Unser Fachgruppentreffen 2013 führte uns in den botanischen Garten Würzburg. Hier wollten wir die Päoniensammlung von Friedrich Hertle besichtigen, doch leider machte uns die kalte Witterung einen Strich durch die Rechnung. Keine der Strauchpäonien blühte.

Deshalb fuhr ich 4 Wochen später nochmal hin. Diesmal waren die Päonien fast verblüht, aber sehen Sie selbst, welche Schätze ich noch entdecken konnte. Vielleicht machen Ihnen die Fotos Lust auf einen Besuch im nächsten Jahr.

Viel Freude an den Bildern wünscht
Mona Rieger

Die Hauptgruppe in der Sammlung bilden die Strauchpäonien. Mit Wuchshöhen von bis zu 2 Metern bilden sie beeindruckende Büsche. Die älteren Züchtungen neigen ihre Blüten bescheiden zur Seite, neuere Sorten halten sie trotz ihrer enormen Größe aufrecht über dem Laub.

'Ariadne'

'Ariadne'
Foto © 2013 Mona Rieger

Eine unbenannte Schönheit in zartem Gelb. Vielleicht 'Artemis'?
Foto © 2013 Mona Rieger

Das Innere von 'Black Pirate'

Das Innere von 'Black Pirate'
Foto © 2013 Mona Rieger

Üppiger Strauch in Sonnengelb

Üppiger Strauch in Sonnengelb.
Foto © 2013 Mona Rieger

'Renown'

'Renown'
Foto © 2013 Mona Rieger

'Themis'

'Themis'
Foto © 2013 Mona Rieger

'Souvenir de Prof. Maxime Cornu'

Duftende Rüschen in apricot - 'Souvenir de Prof. Maxime Cornu'
Foto © 2013 Mona Rieger

'Harvest'

'Harvest'
Foto © 2013 Mona Rieger

Eine zweite Gruppe in der Sammlung bilden die Intersektionellen Hybriden, Kreuzungen aus Strauch- und Staudenpäonien.

'Scarlet Heaven'

'Scarlet Heaven', der Himmel für Bienen.
Foto © 2013 Mona Rieger

'Garden Treasure'

Nomen es Omen - 'Garden Treasure'
Foto © 2013 Mona Rieger

'Julia Rose'

'Julia Rose'
Foto © 2013 Mona Rieger

'Lollipopp'

'Lollipopp', leider nicht essbar.
Foto © 2013 Mona Rieger