Reisen & Tagestouren 2015-2014

2015

Vermehren und Teilen von Stauden - Praxisseminar im Berggarten Hannover

Am 26.September 2015 traf sich die RG Hannover-Celle im Berggarten in Hannover. Bernd Kretschmer, Gärtnermeister im Berggarten, zeigte uns anhand vieler Stauden von verschiedenen Standorten die beste Teilungsmethode und gab viele Tipps und Informationen dazu.
Wir durften den Aufenthaltsraum der Berggarten-Gärtner nutzen. Dort hatte Herr Kretschmer schon viele Tüten und Säcke vorbereitet. Wie an Weihnachten kamen immer mehr Staudenschätze zum Vorschein: hohe und niedrige Stauden, Sonnenkinder und Schattenpflanzen, bekanntes und Unbekanntes, von Gräsern zu Epimedien, von Ophiopogon zu Rudbeckien und Solidago, von Bergenien bis Klee.


Beim Aufteilen der Stauden nach dem Vortrag
Foto © 2015 Antje Eggers
Die vorgestellten Stauden wurden am Ende alle in handliche Portionen geteilt, so dass jeder Teilnehmer eine oder auch mehrere Wunsch-Staudensorten mit nachhause nehmen konnte. Dort werden sie uns sicher noch lange an einen schönen Nachmittag im Berggarten erinnern.

Vielen Dank an Herrn Kretschmer und auch an das Team des Berggartens für die problemlose Organisation dieses Nachmittags!


Die gesammelten Schätze zuhause, noch vor dem Pflanzen oder Topfen.
Foto © 2015 Angelika Pickel

Einige Teilnehmer nutzten das gute Wetter an diesem Samstag und machten sich vorher zu einem Rundgang durch den frühherbstlichen Berggarten auf. Weitere Fotos sind - und nur dort - im GdS-Mitgliederforum zu sehen!

Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel


Euonymus alata 'Compactus' im Berggarten Hannover beim Rundgang vorher
Foto © 2015 Angelika Pickel

Besuch in den Gärten Pristin und Seyfang : Teil 1 Garten Pristin

Im Gartenkalender der RG Celle-Hannover stand am 29.08.2015 ein Besuch im Staudengarten von Aleksandra und Hans-Dieter Pristin in Groß Munzel.

Auf dem knapp 5000qm großen Grundstück entstand in den letzten 20 Jahren ein ganz besonderer Garten nach eigenen Plänen und viel Fingerspitzengefühl für Farben und Formen.

Frau Pristin bei der Begrüßung der RG
Foto © 2015 Angelika Pickel


Große Buchskugeln geben Struktur.
Foto © 2015 Angelika Pickel

Die Bäume und Büsche wurden älter und höher, der ältere Teil des Gartens wandelte sich im Laufe der Jahre in einen Schattengarten.

Die geschwungenen Beete sind mit unzähligen Hostasorten, Farnen, Polygonatum und schattenverträglichen Gräsern in unterschiedlichen Blattfarben,- formen und Texturen
üppig bepflanzt.


Foto © 2015 Angelika Pickel

Überall das Spiel mit Licht und Schatten ...


Foto © 2015 Angelika Pickel
... verteilte Sitzplätze als Blickfang und ...


Foto © 2015 Angelika Pickel
... verteilte Sitzplätze als Blickfang und ...

... Ausblicke aus den Schattenbereichen in die sonnigen Gartenteile.


Foto © 2015 Angelika Pickel

Ein versenkter Sitzplatz am Ende des Gartens.


Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel

Durchblick zum neuen Teil des Gartens

Foto © 2015 Angelika Pickel

Der fast parkähnlicher Garten konnte vor ein paar Jahren noch einmal erweitert werden. Es entstand ein Sonnengarten mit langgezogenen, geschwungenen Beeten.

Foto © 2015 Angelika Pickel

Schade, dass kein Panoramabild möglich war! Die folgenden vier Bilder gehören zu einem einzigen großen Staudenbeet.


Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel

Phloxe, Echinacea, Monarden, Helenium, Knöteriche und vorallem Gräser erinnern an Präriebeete.


Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel


Blühendes und Abgeblühtes

Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel
Stauden in kräftigen Farben neben ...

...zarteren Tönen.

Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel

Wer noch mehr über den Garten Pristin wissen oder weitere Bilder anschauen möchte, das Ehepaar Pristin hat eine eigene Homepage: http://www.garten-pristin.de

 

Besuch in den Gärten Pristin und Seyfang - Teil 2 Garten Seyfang

Prof. Dr. Seyfang bot der RG an, an diesem Nachmittag auch seinen Garten ganz in der Nähe anzuschauen. Er verfolgte bei seiner Gartenplanung ein ganz anderes Konzept als Frau Pristin.

Prof. Dr. Seyfang bei der Begrüßung vor dem 200 Jahre alten denkmalgeschützten Wohnhaus
Foto © 2015 Angelika Pickel

Als das Ehepaar Seyfang das Grundstück übernahm, wurde Bestehendes belassen und Neues integriert. Es wird nur ordnend eingegriffen, es entstand in weiten Teilen ein Naturgarten mit sonnigen, aber auch vielen schattigen Gartenteilen.


Foto © 2015 Wolfgang Müller


Staudenclematis in einer Magnolie
Foto © 2015 Angelika Pickel


Sonniges Staudenbeet
Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel

Ein Teil der Hostasammlung ist im Topfgarten vor dem Wintergarten untergebracht, aber auch große ausgepflanzte Exemplare stehen im Schatten alter Bäume.

Panaschierte Pflanzen bringen Licht in dunklere Gartenteile.

Foto © 2015 Angelika Pickel


Mächtige Buchskugeln!                    Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel

Bambus und mannshohe Päonien ...


... und die Samenstände dazu.          Foto © 2015 Angelika Pickel  


Herbstanemone vor einer Vernonia
Foto © 2015 Angelika Pickel


Die Gruppe vor dem Wintergarten
Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel

Unser Dank geht an die Gartenbesitzer, deren Gärten wir besuchen durften und die uns ihre privaten Reiche zeigten.

Diesen schönen Nachmittag ließen wir in einem Cafe ganz in der Nähe ausklingen. Bei netten Gesprächen saßen wir dort noch lange nach Geschäftsschluss auf der Terrasse.

Bustour ins Wendland Teil 1: Gärtnerei Busse, Garten Sassen, 'Der geheime Garten' in Beseland (alter Teil)


Foto © 2015 Angelika Pickel

Der Wettergott ist sicher auch GdS-Mitglied. Anders ist es nicht zu erklären, dass die RG Celle-Hannover zwischen einemTag mit Sturmtief und einem Tag mit Dauerregen bei leicht bewölktem Himmel und Sonnenschein mit dem Bus ins Wendland fahren konnte.

Start war wie immer in Garbsen, unsere erste Station war die Kräutergärtnerei von Kathrin Busse in Böddenstedt.


Im Foliengewächshaus            Foto © 2015 Angelika Pickel

Nach einer Stärkung mit selbstgemachtem Kräutertee ging es mit Frau Busse durch die Foliengewächshäuser. Der Ein-Frau-Betrieb kultiviert Kräuter, Tomaten, Chilies und Einjährige.


Salvia peruviana mit silbernen Blättern und fast schwarzen Blüten.
Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel
Auch dieses Schätzchen ist aus der Gärtnerei Busse und hat im neuen Garten innerhalb einer Woche schon zugelegt. Wer kennt den Namen? (Mittlerweile ist das Rätsel gelöst: die einjährige Pflanze heisst Basella alba var. rubra, auch bekannt als Ceylon-Spinat. Die frischen Blätter sind essbar.)


Pflanzenquartier neben dem Folientunnel           Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel
In einer Kräutergärtnerei müssen nicht nur Kräuter wachsen.


Foto © 2015 Angelika Pickel

Das zweite Ziel war der Garten von Bert Sassen, mit altem Baumbestand und dem ehemaligen Mühlengebäude. Die Staudenbeete rund um das Fachwerkhaus waren mit Einjährigen, Sonnen- und Schattenstauden bepflanzt, je nach Standort und Himmelsrichtung.
Auf dem Weg zum Mühlenteig leuchtete das Phloxbeet in allen Farben.


Phloxbeet im Garten von Bert Sassen         Foto © 2015 Angelika Pickel

Als nächstes sollte der 'Geheime Garten in Beseland' angefahren werden. Gisela Kallen-Schröder erschuf hier in 30 Jahren zwei! Staudengärten, in ihrer Art ganz unterschiedlich, aber dennoch stimmig und mit viel Gespür für Farben, Formen und Blattstrukturen.

Foto © 2015 Angelika Pickel 
Eine 'Annabelle'-Hecke als Begrüßung ...

Foto © 2015 Angelika Pickel
... dann ging es auf schmalen Pfaden in den tiefer gelegenen, älteren Teil, der ursprünglich als Gemüsegarten genutzt wurde.


Foto © 2015 Angelika Pickel

Üppige Staudenbeete, bepflanzt mit Rosen, Phloxen, Gräsern und vielen Clematissorten an Rankgerüsten, werden von großen Buchsshecken eingerahmt.

Foto © 2015 Angelika Pickel
Der quer durch den Garten verlaufende Laubengang ist mit Wein und Kiwis bewachsen.


Foto © 2015 Angelika Pickel
Kletterrosen, Phloxe, Gräser ...


Foto © 2015 Angelika Pickel
... Clematis in vielen Farben ...


Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel
... und nochmal Clematis mit Phlox ...

Foto © 2015 Angelika Pickel
... und immer wieder Phloxe mit ihrem herrlichen Duft.

In der Mitte des Gartens ein Teich, ganz in Grün und mit "Bewacher".

Foto © 2015 Angelika Pickel

Foto © 2015 Angelika Pickel

Und noch eine letzte Clematis bevor es aus dem 'Geheimen Garten' in den neuen Gartenteil auf der gegenüber liegenden Straßenseite geht ... (weiter in Teil 2)

Bustour ins Wendland Teil 2: Der geheime Garten in Beseland (neuer Teil)

Im Regenbogengarten       Foto © 2015 Angelika Pickel

Der neue Teil des Gartens ist in Gartenräume aufgeteilt. Es entstand ein Regenbogengarten, ein Rosengarten und der Prärie- und Kiesgarten. Hecken und Zäune, ein Pavillon und Rosenbögen trennen die nach Farben geordneten Beete.

Im Regenbogengarten dominieren Gelb- und Orangetöne, bevor es in ....

Foto © 2015 Angelika Pickel

... den Rosengarten mit vielen blauen und rosafarbenen Blüten geht. Der Pavillon in der Mitte ist von Rosen und Clematis überwachsen und von Rosen und Stauden eingerahmt.

Und auch hier viel Liebe zum Detail.

Foto © 2015 Angelika Pickel


Dunkellaubiges Sedum, Persicaria und Monarden mit Verbena bonariensis
Foto © 2015 Angelika Pickel

Im Präriegarten werden die Farben kräftiger, mehr Rottöne, mehr Purpur und Violett.


Foto © 2015 Angelika Pickel
Zwischen den Stauden auch immer Zwiebelpflanzen wie kleinblütige Allium sphaerocephalon ...


Foto © 2015 Angelika Pickel

... oder mächtige, dominante Stauden wie Aconogonum speciosum 'Johanniswolke' und dunkellaubiges Actaea (oder wie auch immer die beiden im Moment genau bezeichnet werden!)

Rasenwege durchziehen die Staudenbeete ...

Foto © 2015 Angelika Pickel


Eupatorium rug. 'Chocolat' mit Stachys und dunklem Sedum
Foto © 2015 Angelika Pickel

... Rotlaubiges wird mit kräftigen Blütenfarben kombiniert.

Phlox mit Hemerocallis

Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel
... und immer und überall Gräser in den verschiedensten Arten und Sorten. Im Kiesgarten hier kombiniert mit Echinacea, dunkellaubigem Sedum, Verbena bonariensis, Gaura lindheimeri und Lavendel.


Foto © 2015 Angelika Pickel
Monarden, und Heucheras mit dunklem Laub, dazwischen immer wieder Gräser und Verbena bonariensis...


Foto © 2015 Angelika Pickel
.. in geschwungenen Beeten.


Foto © 2015 Angelika Pickel
Der neueste Projekt ist das Mohn- und Kornblumenbeet hinter dem Kiesgarten.

Im Beet nebenan sind leuchtende Blütenfarben mit dezenteren Stauden kombiniert.
Artemisia 'Guizho' kombiniert mit Phlox und Aralia californica
Foto © 2015 Angelika Pickel

Bustour ins Wendland Teil 3: Der Barockgarten in Künsche

Unser letztes Ziel an diesem Tag war der Barockgarten in Künsche. Frau Kohlrusch begrüßte uns auf ihrer Terrasse bei Kaffee und Kuchen, bevor es auf einen Rundgang durch ihren Garten ging - mit 15000qm sagt man wohl besser Park.

Eva Kohlrusch bei der Begrüßung
Foto © 2015 Angelika Pickel

Der Brunnengarten
Foto © 2015 Angelika Pickel

Unter Platanendächern hindurch kommt man in den Brunnengarten mit meterhohen Säulenbuchen - einem von 18 Gartenräumen.
Foto © 2015 Angelika Pickel
Viele, viele Hecken und klassische Eisenornamente unterteilen das weitläufige Gelände in einzelne Gartenräume.

Eva Kohlrusch mit der Gruppe bei der Führung durch den Garten
Foto © 2015 Angelika Pickel

Unser Weg ging an vielen in Form geschnittenen Buchs-, Eiben- und Buchenhecken vorbei.

Der Obstgarten
Foto © 2015 Angelika Pickel

Auch am Obstgarten ...
                                       ... "altes Eisen".

Alte Strassenpfosten                    Foto © 2015 Angelika Pickel

Durchblicke....

Pergola mit roten Hemerocallis
Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel

... unter Bäumen und zwischen Hecken hindurch - und man entdeckt wieder einen alten, wunderschönen Gartenzaun.

Der Weg zum geheimen Garten                    Foto © 2015 Angelika Pickel

Und eben diese Durchblicke und Blickachsen machen neugierig darauf, was hinter der nächsten Hecke versteckt ist.

Das grüne Tor                     
Foto © 2015 Angelika Pickel

Wer sich am halbgeöffnete Toren einladen lässt, abzubiegen ...


Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel

... entdeckt ein formales Wasserbecken mit neugierigen Hirschen. Wasser spielt in diesem Garten ein große Rolle, aber auch immer wieder der Blick in die freie Landschaft, in der

Foto © 2015 Angelika Pickel

Foto © 2015 Angelika Pickel
... überhaupt nichts mehr formal gestaltet ist.

Foto © 2015 Angelika Pickel
Überall Stauden, kombiniert mit Formschnitt und Hecken

Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel

Auch moderne Gartenelemente in kräftigen Farben fügen sich gut in den klassischen Rahmen ein.

Foto © 2015 Angelika Pickel

Die ersten Hecken im Garten wurden 1993 gepflanzt. Welche Höhe sie mittlerweile errreicht haben, kann man oben gut erkennen. Die Länge insgesamt - 1,6 Kilometer - nur erahnen.

Foto © 2015 Angelika Pickel

Vielen Dank an alle Garten- und Gärtnereibesitzer/innen, dass wir Sie besuchen durften. Und auch vielen Dank an unsere Mitfahrer - für eine nette Gruppe macht das Planen einer solchen Tour Spaß.

Spaziergang durch den Berggarten Hannover und Besuch in einem Privatgarten

Die Mitglieder der Regionalgruppe Celle/Hannover trafen sich am 11.04.2015 zum "Spaziergang durch den Berggarten" in Hannover. Wir wollten uns besonders Geophyten und andere Frühjahrsblüher anschauen.

Caroline Westphal führte uns - bei strahlendem Sonnenschein - mit viel Sachverstand durch den Garten und vermittelte auch historisches Hintergrundwissen, das vielen noch nicht bekannt war. Fragen zu den einzelnen Pflanzen wurden beantwortet und auch sonst so mancher Tipp weitergegeben.

Foto © 2015 Angelika Pickel


Prunus subhirtella 'Pendula Rubra' im Irisgarten          Foto © 2015 Angelika Pickel

Das erste Highlight war die Kirschblüte im Irisgarten.

Die Gruppe im Irisgarten         Foto © 2015 Wolfgang Müller

Bei unserem knapp zweistündigen Rundgang entdeckten wir nicht nur botanische Tulpen, sondern auch blühende Stauden wie mächtige Euphorbias.

Euphorbia                          Foto © 2015 Angelika Pickel

Daphne blagayana im Steingarten - schade, dass es noch kein Duft-Internet gibt!

Foto © 2015 Angelika Pickel

Hakonechloa-Austrieb unter Cercidiphyllum, dem Lebkuchenbaum

Foto © 2015 Angelika Pickel

 

Austrieb von Strauch-Paeonien und blühendes Corydalis

 

Foto © 2015 Angelika Pickel

 

Foto © 2015 Angelika Pickel

Frühjahrsbepflanzung mit Hyazinthen
Es duftet wieder!

Magnolia kobus in voller Blüte
Foto © 2015 Angelika Pickel

Vor einer Süntelbuche blühen auf der Wildblumenwiese kleine Narzissen.

Wildblumenwiese                    Foto © 2015 Angelika Pickel


Die Gruppe an der Wildblumenwiese
Foto © 2015 Angelika Pickel

Foto © 2015 Angelika Pickel

Vom der Wildblumenwiese neben dem Mausoleum nahmen wir den Weg zurück durch den Staudengrund mit vielen feuchtigkeitsliebenden Stauden, Rhizom-, Knollen- und Zwiebelblumen.

Caltha palustris         Foto © 2015 Angelika Pickel
Lysichiton americanus - die gelbe Scheincalla    Foto © 2015 Angelika Pickel

Von der mächtigen Gunnera sind erst ein paar Blätter zu sehen!

Gunnera-Austrieb       Foto © 2015 Angelika Pickel


Foto © 2015 Angelika Pickel

 


Große Süntelbuche am Staudengrund
Foto © 2015 Angelika Pickel

Auch unter der weit ausladenden Süntelbuche wachsen Buschwindröschen.

Das waren nur ein paar Fotos und Impressionen aus dem Berggarten, der das ganze Jahr einen Besuch wert ist - und in vier Wochen wahrscheinlich schon wieder ganz anders aussieht.
 

Unser zweiter Programmpunkt an diesem Tag war ein Privatgarten in Hannover.

Der Garten liegt mitten in der Stadt, an einem Schrebergartengebiet, zwischen Kanal und nahe einer Hauptverkehrsader. Davon bemerkt man dank des alten Baumbestands auf dem Grundstück und der Baumkulisse ausserhalb überhaupt nichts.

Foto © 2015 Angelika Pickel


Eines der vielen Inselbeete u.a. mit Corydalis, Cyclamen, Pulmonaria und Farnen
Foto © 2015 Angelika Pickel

Bei Vogelgezwitscher empfingen uns viele Frühjahrsblüher wie Helleborus, Narzissen, Euphorbien, Lerchensporn, Primeln, Violas, eine Sternmagnolie, liebevoll und kreativ dekorierte Ecken und, und, und ...

Vielen Dank für diesen Nachmittag in einem Garten mit soviel Atmosphäre!

Dunkler Helleborus, rote Tulpen und verblühter Eranthis
Foto © 2015 Angelika Pickel

Die Fotos auf der Startseite der Regionalgruppe Celle/Hannover sind ebenfalls im Berggarten aufgenommen.

Weitere Fotos aus dem Berggarten und aus dem Privatgarten sind im Mitglieder-Forum der GdS zu sehen. Auch dort lohnt sich ein Besuch!

2014

Bustour nach Schleswig-Holstein und Hamburg Teil 1: Garten der Horizonte

Foto © 2014 Angelika Pickel
Am 27. Juli 2014 unternahm die RG Celle/Hannover eine gemeinsame Bustour. Es ging nach Schleswig-Holstein und Hamburg. Das erste Ziel war der Garten der Horizonte in Heidgraben.

Nach einer kurzen Einführung von Besitzerin Maria Luer ...

Foto © 2014 Angelika Pickel

... streiften unsere Mitfahrer/Innen auf breiten Rasenwegen an ausgedehnten Staudenbeeten vorbei. Der riesige Schaugarten ist durch Eibenhecken in einzelne Gartenräume aufgeteilt.

Foto © 2014 Angelika Pickel


Foto © 2014 Angelika Pickel

... in ungewöhnlichen Kombinationen.

Foto © 2014 Angelika Pickel

Phloxe, Monarden, Echinaceen in großen Tuffs immer wieder kombiniert mit Gräsern, Rosen, Helenium und anderen Stauden.


Foto © 2014 Angelika Pickel

Bevor es nach Norderstedt weiterging, konnten wir in der dazugehörigen Gärtnerei unsere Wunschstauden einkaufen.

Und nun weitere Impressionen aus diesem wunderschönen Garten.

Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Angelika Pickel
Pause muss auch sein.                     Foto © 2014 Angelika Pickel
Pause muss auch sein. Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Angelika Pickel
Nein, keine Tradescantie, sondern Setcreacea hirsuta 'Swifttale' Foto © 2014 Angelika Pickel
Nein, keine Tradescantie, sondern Setcreacea hirsuta 'Swifttale' Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Angelika Pickel
Helenium 'Kupferzwerg'   Foto © 2014 Angelika Pickel
Helenium 'Kupferzwerg' Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Wolfgang Müller
Foto © 2014 Wolfgang Müller
Foto © 2014 Petra Zinser
Foto © 2014 Petra Zinser
Foto © 2014 Petra Zinser
Foto © 2014 Petra Zinser
Coreopsis 'Route 66' Foto © 2014 Angelika Pickel
Coreopsis 'Route 66' Foto © 2014 Angelika Pickel
Foto © 2014 Wolfgang Müller
Foto © 2014 Wolfgang Müller
Ein Teil der Verkaufsfläche  Foto © 2014 Wolfgang Müller
Ein Teil der Verkaufsfläche Foto © 2014 Wolfgang Müller

Bustour nach Schleswig-Holstein und Hamburg Teil 2: Garten von Meike Hainatz


Noch vor der Begrüßung fällt der Blick auf große Farnhorste links der Einfahrt und einen großen Tuff von "bösem Knöterich".
Foto © 2014 Angelika Pickel

Nach dem Mittagessen ging es weiter zu Meike Hainatz in Norderstedt.

Frau Hainatz und die Mitglieder der RG bei der Begrüßung
Foto © 2014 Angelika Pickel

Auch hier gab die Besitzerin einen kleinen Abriss über die Entstehung des knapp 2000qm großen Gartens.

Der Vorgarten zeigt sich als Schattengarten unter einer großen Linde. Er ist bepflanzt mit Farnen, Heuchera, Efeu und schattenliebenden Gräsern.

Foto © 2014 Angelika Pickel

Am Haus eine sonnige Terrasse, die von Natursteinen eingefasst ist.

Foto © 2014 Wolfgang Müller

Das Haus steht etwas erhöht. Von dort aus hat man einen schönen Blick in den Staudengarten. Er ist mit Bäumen und Sträuchern eingerahmt, die teilweise schon auf den Nachbargrundstück stehen und eine schöne Kulisse geben.

Foto © 2014 Angelika Pickel

Gleich nach der Begrüßung erkunden wir auf schmalen Wegen die üppigen Staudenbeete.
Foto © 2014 Petra Zinser

Ein Staketenzaun umrahmt den Gemüsegarten, in dem alte Gemüsesorten und ...

Foto © 2014 Angelika Pickel

... Einjährige wachsen.


Foto © 2014 Angelika Pickel


Foto © 2014 Angelika Pickel

Sonnige Beete mit Phloxen und Monarden wechseln sich ....

Foto © 2014 Angelika Pickel

... wechseln sich mit schattigeren Partien ab.

Unter dem alten Apfelbaum, in dem eine Clematis rankt, wurden wir vorzüglich bewirtet.
 
Foto © 2014 Angelika Pickel                                        Platz ist auf der "kleinsten Liege" Foto © 2014 Angelika Pickel

Die schmalen Mulchwege öffnen sich immer wieder zu Rasenflächen, auf denen Sitzgruppen und Liegen zum Verweilen einladen.


Foto © 2014 Petra Zinser


Foto © 2014 Petra Zinser

Auch hier noch ein paar Bilder mehr

Foto © 2014 Petra Zinser


Foto © 2014 Angelika Pickel


Foto © 2014 Angelika Pickel


Foto © 2014 Angelika Pickel

Bustour nach Schleswig-Holstein und Hamburg Teil 3: Garten Renneberg


Der Vorgarten mit Magnolie                    Foto © 2014 Wolfgang Müller

Nur eine kurze Wegstrecke war zu unserem dritten Ziel, dem Sammlergarten von Gabi und Jan Renneberg in Hamburg.

Schon der Vorgarten mit einer als Baum erzogenen Magnolie und seiner Unterpflanzung ließ einen außergewöhnlichen Garten vermuten.

Vorgarten - linke Seite                 Foto © 2014 Wolfgang Müller

Von der erhöhten Terrasse aus hat man einen Schönen Blick auf den Garten, wobei das Ende durch die quer gestellten Spaliere und Pergolen verborgen ist.

Foto © 2014 Angelika Pickel


Foto © 2014 Wolfgang Müller


Der Schwimmteich           Foto © 2014 Wolfgang Müller

Erste Ermüdungserscheinungen machten sich an diesem warmen, sonnigen Tag bemerkbar. Schattenplätze oder die am Wasser waren begehrt.

Foto © 2014 Angelika Pickel


Foto © 2014 Angelika Pickel

Vom sonnigen Teil mit Staudenbeeten, Gewächshaus und Schwimmteich gelangte man über schmale Pflasterwege in den Gemüsegarten. Hier wachsen die verschiedensten Sorten in mehreren Etagen, vom normalen Beet über ein langes Hochbeet zu Rankgerüsten mit Zucchini, Kürbissen und Bohnen.

So manche Zucchini wechselte an diesem Nachmittag den Besitzer
Foto © 2014 Angelika Pickel

 

 

 

 

Gabi Renneberg beim fachsimpeln     Foto © 2014 Angelika Pickel

 

Obst wächst an Spalieren oder frei als Strauch, aber immer unterpflanzt mit passenden Stauden oder Einjährigen-

Foto © 2014 Angelika Pickel

Im hinteren Bereich wurde es schattiger. Hier wächst eine große Sammlung an Hosta, Hackonechloa, Farne, Brunnera, aber auch Ligularien.

Foto © 2014 Angelika Pickel


Foto © 2014 Angelika Pickel


Foto © 2014 Angelika Pickel


Foto © 2014 Angelika Pickel

In die Staudenbeete sind immer wieder Ahorne mit den verschiedensten Blattformen und Blattfarben integriert

Acer palmatum 'Butterfly'     Foto © 2014 Angelika Pickel


Foto © 2014 Angelika Pickel


Karsten Ludwig, Hans-Jörg Gensch, Wolfgang Grote, Jan Renneberg, Wolfgang Müller (v.l.)
Foto © 2014 Petra Zinser

Wer im Garten der Horizonte noch keine Pflanze für den eigenen Garten gefunden hatte, wurde dann evtl. bei Hans-Jörg Gensch fündig, der nur ein paar Ecken weiter wohnt. Als Überraschungsgast brachte er eine kleine Auswahl von Sempervivum und kleinblättrigen Hosta zum Verkauf mit.
Wir bedanken uns bei unseren Gastgeberinnen und Gastgebern, dass wir ihre Gärten besuchen durften und die tolle Bewirtung in allen Gärten.

Die vielen schönen Eindrücke müssen noch verarbeitet werden und so manche Idee aus den besuchten Gärten wird vielleicht zuhause umgesetzt.

Auch wir als Planungsteam hatten einen angenemen Tag mit einer tollen Gruppe. Vielen Dank!