Startseite | Mitglieder-Forum | Impressum
über den Verein   Fachgruppen   Publikationen   über Stauden   Aktuelles   Kontakt   
Veranstaltungen   Regionalgruppen   Samentausch   Projekte   Offene Gärten   Links   
Fachgruppe Farne
Die Sporen-Aussaat
Wie vermehre ich Farne aus Sporen
Das Klima in den Hauptherkunftsgebieten unserer Farne
aber auch für alle anderen Pflanzen
von Rolf Thiemann
Plädoyer für eine "Arten(er)Findung" mit Augenmaß
von Wolfram Gaßner
Die Vielfalt der Farne
Internationales Treffen der Farnfreunde in den Niederlanden
vom 30. Juni bis 2. Juli 2011
Im Hortus Botanicus Leiden
Der Garten von Wim van Dam in Sassenheim
Wanderung durch die Dünen
Grachtenfahrt in Amsterdam
5. Internationales Treffen der Farnfreunde
Rita Thomsens Garten
Der Gottorfer Globus
Im Botanischen Garten Kiel
Berndt Peters Garten
2013 Jahrestreffen der Farnfreunde in den Vogesen
Jardin D'Altitude du Haut Chitelet
Wanderung zum Rainkopf
Wanderung zum Rainkopf
Teil 2
Das Arboretum des Eviats in Lalaye
Jahrestreffen der Farnfreunde in Hessen
Besuch im Botanischen Garten und Palmengarten Frankfurt
Ein ostasiatisches Gartenjuwel zwischen Wohnblocks
Ein Exotengarten nördlich des Mains
8. Internationales Treffen der Farnfreunde im Oldenburger Land
Garten der Stille
Ein Sammler-Garten in Stuhr
Park der Gärten in Bad Zwischenahn
Veranstaltungen
Ein Exotengarten nördlich des Mains
 


Am Sonntag Vormittag waren wir zu Gast im Exotengarten am nördlichen Ufer des Mains.

Auf gut 3.100 qm ehemaligem Ackerland, in einer Senke gelegen, von 3 Seiten (West, Nord Ost) durch Geländeformationen und Bäume geschützt liegt der Garten am Rande eines Industriebetriebes. Durch die geschützte Lage ist das Mikroklima geeignet, Pflanzengattungen und -arten zu überwintern, die sonst kaum für Zone 8a winterhart sind.




Begonnen hat die Sammlung mit einem großen Sortiment Zierkirschen. Dazu gesellten sich im Laufe der Jahre hohe Bambusse - heute ein Hauptmerkmal des Gartens - seltene Nadel- und Laubgehölze wie z.B. Ginkgoarten und -sorten, Magnolien, Quercus, Fagus, Cornus oder so Ungewöhnliches wie Poncirus; Zwergkoniferen oder mediterrane Exoten.

Der Garten ist in diverse Raumzonen aufgeteilt. Die Bäume sind mit den verschiedensten Stauden unterpflanzt.

(Text aus: Hortus Exoticus 2/2006)













Zum Abschluss des Treffens wurden wir noch zum Picknick mit gegrillten Würstchen und selbstgebackenem Kuchen eingeladen.
Die ganze Familie half bei der"Abfütterung"
So erhielten wir nicht nur geistige Nahrung.


Die Fotos sind von: Harald Dannapfel, Rolf Thiemann und Sabine Nittritz

 
nach oben
© 2005 - 2017 Gesellschaft der Staudenfreunde e.V.